Anreise nach Tirol: von Nürnberg nach Absam (Do, 20.07.17)

Das hat Felix geschrieben (bzw. diktiert :-)):
Ich bin schon recht früh aufgestanden, hab gelesen und gewartet, bis endlich alle wach sind. Denn ich wollte schnell in den Pool mit Carolin. Dann ist Papa aufgewacht und hat geduscht und wir sind mit Papa zum Pool gegangen. Das Wasser war eiskalt und ich bin reingeplumpst. Dann ist Carolin auch ins Wasser gekommen. Danach ist Mama aufgestanden und hat auch geduscht und dann haben wir im Hotel-Restaurant Frühstück gegessen. Und das war ziemlich ziemlich ziemlich ziemlich lecker. Am besten war der kalte Hund und die Pancakes.
Gegen 11:00 Uhr sind wir dann losgefahren. Die Fahrt hat ziemlich ziemlich lange gedauert. Wir sind nach München gefahren über die A9 und in München an der Allianz Arena vorbei. Die Allianz Arena war ziemlich groß.

Und dann hat Eva weitergemacht:
Dann ging es über die A 95 weiter Richtung Garmisch-Partenkirchen. Dort haben wir angehalten, einen Parkplatz gesucht und dann einen Ort zum Mittagessen. Im „Fischers Mohrenplatz“ sind wir fündig geworden: Felix hatte Nudeln mit Knoblauchöl, Carolin ein Wiener Schnitzel, Und Andy und ich Weißwürste mit einer Brotzeitplatte. Leider fing es an zu regnen, nachdem unser Essen da war, und wir mussten hastig in das Gasthaus umziehen. Dann liefen wir noch durch die Fußgängerzone, bevor es weiter Richtung Österreich (Grenzübergang Scharnitz) ging. Dort kauften wir noch zwei Pickerl (eine Vignette gilt jeweils nur für 10 Tage) und riefen die Nachbarin unserer Haustausch-Partner, Connie, an. Nach Ca. 35 weiteren Minuten kamen wir in Absam an, könnten aber zunächst den Zugang zur Fanggasse 2a nicht finden. Connie half uns, zeigte uns auch die Wohnung und erklärte alles Wesentliche.
Und wir fühlten uns sofort wohl. Eine tolle Maisonette-Wohnung, Schlafzimmer und Badezimmer und WC im Erdgeschoss, das große Wohnzimmer mit Küche und großem Balkon im Obergeschoss. Und ein Wahnsinnsblick Richtung Innsbruck!
Dann ging es noch einmal kurz zum Einkaufen. Und bald nach einem Abendsnack auch ins Bett.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *