Wieder auf den Burren Way und Gartenspiele (Irisches Tagebuch 11/18)

Das Schöne an unserem Urlaubsort beim Haustausch ist, dass es direkt am Haus oder in der Nähe so schön ist. Heute war wieder ein Tag an dem wir das Auto nicht bewegt haben. Erst hatten wir einen entspannten Vormittag eingelegt, wie eigentlich fast jeden Tag. Dann sind vom Haus aus auf eine kleine Wanderung gegangen.

Burren Way zum zweiten

The BurrenUnsere heutige Wanderung ging wieder auf den Wanderweg „The Burren Way“, nur dieses Mal in die andere Richtung von der Straße aus. Zwischen Kuh- und Pferdeweiden führte uns der Weg zu Beginn entlang. Am Anfang mussten wir noch durch hohes Gras und uns durch Brombeerhecken den Weg bahnen. Dann führte uns der Weg auf eine kleine Straße. Über die Straße zum Haus sind wir dann wieder zurück gelaufen. Zwischendurch konnten wir noch am Lough Bunny eine kleine Snack-Pause einlegen.

Bei beiden Wanderungen haben sich die Kinder nicht beklagt, dass ihnen langweilig ist. Carolin kam beide Male selbst auf die Idee mit einem Spiel die Zeit kurzweiliger zu gestalten. Heute haben wir Stadt Land Fluß gespielt, ohne die Punkte zu zählen.

Spiele im Garten und Eiersuche

Zurück am Haus habe ich mit Felix und Rosie noch lange im Garten gespielt und Eier gesucht. Rosie freute sich, dass sich jemand lange mit ihr beschäftigt und immer wieder den Tennisball wirft. Wenn sie sich ausruhen muss, legt sie sich weiter entfernt auf den Boden oder hält den Ball mit der Pfote fest. Erst dann kann es weiter gehen. Durch den Hund kann Felix nicht Fußball spielen, aber zum Glück fehlt es ihm bis jetzt nicht. Sie würde hinter jedem Ball rennen und rein beißen.

Nach dem Abendessen waren wir dann alle draußen zum Spielen und den großen Garten genießen. Als wir die Hühner ins Bett gebracht haben – sie gehen von alleine in ihr Häuschen auf die Stange und wir machen nur die Tür zu – habe ich noch ein Ei gefunden. Aber drei Eier für sieben Hühner in sechs Tagen ist doch etwas wenig. Wo die wohl die anderen Eier im Garten versteckt haben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *