Per Camper durch deutsche Lande: von Obermaiselstein nach Bad Wörishofen

Am Morgen des 25.10. liefen Felix und ich zum Café „Rapp“, um die bereits gestern bestellten Brötchen abzuholen. Bzw. wir fuhren mit unseren Rollern. Dort angekommen nahmen wir die Frühstücksgrundlagen entgegen und Felix erleichterte sich erst einmal😉. Wir machten uns auf den Weg nach ‚Hause‘. Als wir fast da waren, begegneten wir Papa, wie er mit einer Gießkanne Frischwasser in den Camper einfüllte. Nach dem Essen schnallten wir uns an und fuhren los. Doch wir kamen nicht weit. Nach ca. 1/4 h hielten wir. Tanken war angesagt! Noch einmal ca. 1/4 h Fahrt dann waren wir bei unserem nächsten Ziel angekommen. Wandern in der Breitachklamm! Nach 1-1 1/2 h laufen über laufen, waren wir wieder bei der Kasse. Wir schauten noch in ein paar Läden, und ich gab auch noch Geld aus, dann fuhren wir weiter. 10 Min waren wir nach Oberstdorf unterwegs. Dort lösten wir am Parkplatz ein Ticket, mit dem wir auch in die Stadt fahren konnten, da der Parkplatz weit außerhalb der Stadt war. Mit diesem Bus fuhren wir jetzt auch in die Innenstadt, wo wir an der Station Bahnhof ausstiegen. Gleich dort begann die Fußgängerzone. Nach ein bisschen herumlaufen setzten wir uns in einen Metzgerladen, in dem es auch warme Mittagsspeisen gab. Mama und Papa aßen jeweils einen ‚Max-Burger‘, Felix ein ‚LKW‘ und ich Spagetti Bolognese. Nach dem Essen besuchten wir noch den Allgäuer-Käseladen, in dem wir Vanille- und Cappuccino-Quark, so wie für Mama und Papa einen Haselnussschnaps kauften. Inzwischen hatte es zu Regnen begonnen (Draußen 😉). Wir stromerten noch ein bisschen in der Stadt herum, bevor wir uns auf den Weg zur Bushaltestelle machten. Wir mussten Rennen, da der Bus bereits an der Haltestelle stand. Keuchend erreichten wir den Bus noch ganz knapp. Nach einer kleinen Stadtrundfahrt (der Bus fuhr eine große Runde durch die Stadt) standen wir wieder beim Parkplatz. Als wir 1 1/2 Stunden Fahrt hinter uns hatten, waren wir bei unserem heutigen Stellplatz angekommen. Dieser stand direkt neben einer Therme, in die Papa, Felix und ich auch reingingen. Bzw. in ein Familienbad. Wir waren von dem aber sehr enttäuscht, da wir von der Therme nur gutes gehört hatten, dass Familien Bad aber klein und von mehreren Schwimmkursen bevölkert war. Es gab auch zwei Rutschen, bei denen Felix und ich aber aufpassen mussten, dass wir am Ende keinen anderen weh taten. Papa dachte wir haben nur 1h Zeit, wir hatten aber 1 1/2h Zeit,so mussten wir das Bad viel zu früh verlassen. Jetzt hatte ich aber genug Zeit um meine Haare komplett trocken zu föhnen. Im Camper aßen wir Schupfnudeln mit Rotkohl und Schinkenwürfelchen, und zum Nachtisch Obstsalat mit dem Vanille-Quark, den wir am Vormittag gekauft hatten. Felix und ich lachten noch über das Sams, welches wir auf DVD anguckten, dann mussten auch wir schlafen. So ging ein Ereignisreicher Tag zu Ende.

Stellplatz: Bad Wörishofen, An der Therme (€9 incl. Strom)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *