Strandtag: Saturo Bay (Tag 13, 31. Juli 2015)

Heute geht es wieder früh raus, da wir an den Strand wollen, zumindest für ein paar Stunden am Vormittag.

Paradiesischer Strand

Paradiesischer Strand

Das türkisgrüne Wasser in der Saturo Bay reizt uns erneut, also verlassen wir bereits gegen 07:30 Uhr das Haus und sind um 08:00 Uhr am Strand. Aber beileibe sind wir nicht die ersten… Dennoch finden wir noch einen Strandplatz in der ersten Reihe, stellen unseren Sonnenschirm auf und springen ins Wasser. Paradiesisch! Das Frühstück haben wir uns mitgebracht, und als auch das sog. „Art Café“ um 09:00 Uhr aufmacht, kehren wir auf einen Kaffee dort ein. Dann Tischkicker zu spielen, gehört schon fast dazu. Nach einer zweiten ausgedehnten Baderunde verlassen wir gegen 12:00 Uhr unseren Strandplatz, ziehen uns am Auto um und machen uns auf den Heimweg. Allerdings nicht, ohne zuvor der Küstenstraße via Leporano noch für einige Kilometer zu folgen. Einige Buchten kommen da noch, allerdings alle ebenfalls sehr gut besucht oder voller Felsen und Steine. Zu Hause gibt es Nudeln (was sonst? :-)) und eine ausgedehnte Siesta.

Wii-Bowling: Erfolg für Felix

Wii-Bowling: Erfolg für Felix

Am späten Nachmittag fahren wir um Flughafen von Grottaglie vorbei (dort arbeitete Roberto, zudem wollten wir nochmals das Frachtflugzeug von Boeing anschauen, mit dem die hier hergestellten Rumpfteile für die Boeing Dreamliner in die USA transportiert werden) Richtung Supermarkt. Auch in der Pasticcheria Bernardi kehren wir noch auf einen Eis und ein Kaffee ein. Und zu Hause spielen wir Bowling auf der Wii – Felix triumphiert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *