22. Juni 2013: Alhama de Granada

IMG_9752Heute frühstücken wir in dem kleinen Hotel Las Piedras, dem unser Bungalow angeschlossen ist. Müsli und Toasts, Joghurt, Säfte und Obst, und Tomatenbrote mit Olivenöl. Carolin freundet sich mit Arwanna an, Felix mit Linda – einem kleinen, sehr kinderfreundlichen und geduldigen Hund.
Nach einer Stunde am Pool brechen wir dann auf in Richtung Alhama de Granada. Der Weg führt über viele Serpentinen, durch eine große Schlucht, die uns viele tolle Ausblicke beschert. Alhama de Granada ist eine beschauliche andalusische Kleinstadt mit architektonischen Überresten aus fast allen ihrer Epochen. Daneben gibt es aber auch Naturschönheiten, wie die Schluchten (Los Tajos) um die Altstadt von Alhama.
Wir parken und schlendern durch die Altstadt – schon bald begleitet von folgendem Kanon: „Ich kann nicht mehr laufen“, „Ich habe Hunger“, „Mir ist langweilig“, „Es ist so warm hier“, „Kannst du mich tragen?“ …

 

IMG_9768Also fassen wir uns recht kurz, drehen nur eine ganz kleine Runde und kehren dann zum Mittagessen in einer Pizzeria am Marktplatz ein.
Da wir anschließend nicht den gleichen Weg zurück fahren wollen, geht es weiter gen Norden und dann in großem Bogen zurück nach Las Piedras – Carolin hört ipod, Felix schläft derweil. Abendessen mit Nudeln & Pesto.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *