Per Camper durch deutsche Lande: von Magdeburg ins fränkische Oberkotzau :-)

Heute beginnt unser dritter Herbstferien-Camperurlaub. Wie auch im letzten Jahr geht es zunächst nach Magdeburg, wo wir bei Cactus Reisemobile unseren Camper für die nächsten 12 Nächte in Empfang nehmen. Dieses Mal tauschen wir also nicht unser Haus… Die Einweisung ist heute deutlich kürzer, quasi eine Auffrischung unserer ausführlichen Einweisung im vergangenen Oktober.
Nach unserem Start in Berlin im 10:20 Uhr verlassen wir bereits um 13:50 den Hof in Magdeburg. Wir wollen Richtung Bayern und fahren zunächst die A14 bis zum Schkeuditzer Kreuz, und dann die A9 gen Süden. Andy fährt traditionell am ersten Tag. Nach Vormittagstemperaturen von etwa 7 Grad in Berlin steigt die Temperatur im Nachmittag bis auf 18 Grad an. Sogar die Sonne scheint.
Während Andy fährt und die Kinder Hörspiele hören, recherchiere ich, wo wir heute übernachten wollen. Und stoße auf einen neuen und gut bewerteten Stellplatz in Oberkotzau :-))) in der Nähe von Hof. Also ist der Ort mit diesem großartigen Namen unser Ziel für heute. In Oberkotzau angekommen, gehen wir zunächst einkaufen und beziehen dann unseren Übernachtungsplatz, den „Stellplatz am Summa Park“. Nagelneu, toll angelegt und mit einem Versorgungshäuschen mit WC’s und Duschen, Waschmaschine und Trockner und Abspülgelegenheiten. Einfach klasse! Und jeden Cent der € 12 wert, den die Übernachtung gekostet hat!
Zum Abendessen gibt es frische (fertige) Nudeln, Tomaten mit Mozzarella und belegte Brote. Dann steigen wir recht erschöpft in die Betten und tauchen ab in unsere erste Campernacht.

Stellplatz: Oberkotzau, Stellplatz am Summa-Park (€ 12 incl. Strom)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *